Spätzle (für 4 Personen)


Das Rezept stammt von einer Freundin. Es wurde mir als schwäbischer Spätzleteig überliefert. Durch meine Abwandlungen verhält sich der Teig jetzt eher wie ein fränkischer Spätzleteig. Ich weiß das, weil das ist da wo ich herkomm. Da ich aber in Siegen lebe und ich auch dort das Rezept angepasst habe, würde ich sagen, der Teig geht auch als Siegerländer Spätzleteig durch. Die Überlieferung fand sogar auch in Siegen statt. Und wie nanooq richtig bemerkte (nachzuhören hier) macht der Grieß die Spätzle schön Siegerländerisch-Grießkrämig.

Zutaten

  • 250g Mehl
  • 3-4 Eier
  • 1 gestr. TL Salz
  • So viel Wasser, dass der Teig einigermaßen glatt ist
  • 2-3 Esslöffel Grieß

Zubereitung

  1. Mehl, Eier, Salz und Grieß vermengen
  2. Wasser hinzu und zu zähem Teig kneten, bis er Blasen wirft
  3. Teig 15-20min ruhen lassen
  4. Teig mittels Spätzlereibe in kochendes Wasser befördern (nach und nach).
  5. Spätzle nach kurzer Zeit aus dem Wasser nehmen (vorher mal probieren, ob sie schon durch sind.

Für Käsespätzle noch 100-150g geriebenen Käse und 1-2 geröstete Zwiebeln. Und das ganze dann in einer Auflaufform schichten und überbacken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s